Das Online-Ausweisen ist ein gegenseitiges Ausweisen zwischen Dienstenutzer und Dienstanbieter

Registry Lane Digital Service Point

Rollout neuartige digitale Dienste mit hohem Anspruch an Rechtssicherheit

Registry Lane Digital Service Point

Das Vorgehensmodell Registry Lane Digital Service Point zeigt auf, wie vorrangig die Privatwirtschaft, aber auch Behörden, Schulen und andere Institutionen die Online-Ausweisfunktion schon heute sinnvoll nutzen können.

Mit der Online-Ausweisfunktion können im Kern zwei wesentliche Ziele erreicht werden. Zum einen ist es möglich vorhandene Internet-Dienste, wie z.B. E-Mail oder Zugang zu Webseiten, sicherer zu machen, zum anderen werden durch die Online-Ausweisfunktion ganz neuartige digitale Diensteangebote erreicht.

Registry Lane Digital Service Point

Erhöhung der E-Mail-Sicherheit über die Registry Lane

Schauen wir uns zunächst beispielhaft an, wie bereits heute der E-Mail Verkehr durch die Online-Ausweisfunktion wesentlich sicherer gemacht werden kann.

Eine heute übliche E-Mail ist mit der Sicherheit einer Postkarte gleichzusetzen. Eine E-Mail kann an vielen Stellen auf der Übertragungsstrecke mitgelesen werden. Auch kann der Absender mit einfachen Mitteln gefälscht werden. Dieser Umstand führt heute dazu, dass Betrüger aus echten E-Mail-Nachrichten Daten abschöpfen um mit passendem Absender vertrauenswürdig erscheinende E-Mail-Nachrichten mit Schadsoftware zurücksenden.

Verwendet man aber den De-Mail-Dienst oder die Lösung Volksverschlüsselung des Fraunhofer SIT in Darmstadt, dann erhält man als Privatperson mit Verwendung der Online-Ausweisfunktion kostenfreie Technologien, um seine E-Mail verschlüsselt und mit einer Bestätigung des korrekten Absenders versenden zu können. Für das massenhafte Registrieren zu derartigen Diensten soll die Registry Lane helfen.

Die Registry Lane in der Praxis am Beispiel “Herstellen einer sicheren E-Mail-Kommunikation”

In der Praxis bedeutet die Registry Lane, dass Behörden, Unternehmen, Arztpraxen, Anwaltskanzleien, Schulen usw. die Kommunikation mit verschlüsselten E-Mails (De-Mail und/oder E-Mails mit Zertifikaten der Volksverschlüsselung) anbieten und zu diesem Angebot aktiv einladen. Für das aktive Einladen der Kommunikationspartner (Bürgern, Kunden, Patienten, Mandanten, Schüler usw.) werden in den genannten Institutionen einfache Serviceterminals (Digital Service Points) aufgestellt, um das Registrieren zu den sicheren E-Mail-Diensten zu unterstützen. Zusätzlich wird Aufklärungsarbeit betrieben, dass man bei nächster Gelegenheit seinen Personalausweis und seine PIN für die Registrierung mitbringen sollte.

Da jede Bürgerin und jeder Bürger statistisch betrachtet ca. 1,5 Vorfälle pro Jahr auf dem Amt zu erledigen hat, kann man sein Umfeld darauf hinweisen, dass man bei dieser Gelegenheit auch gleich seinen Personalausweis aktivieren und/oder eine vergessene PIN neu setzen lassen kann. Aufgrund des genannten Faktors von 1,5 ist es möglich, dass die Aktivierung von deaktivierten Personalausweisen im Amt und die anschließende Registrierung des gewünschten Personenkreises im eigenen Betrieb nach einem Jahr abgeschlossen ist.

Als Fördermitglied sofort loslegen

Interessenten können als Fördermitglied von buergerservice.org e.V. durch Verwendung der SID-Box das Serviceterminal mit Mitteln aus der Portokasse herstellen und die eigene Registry Lane sofort umsetzen.

Neuartige digitale Diensteangebote über die Registry Lane

Das heute übliche “unsichere” Internet erlaubt uns nur sehr allgemeine Informationen im Netz auszutauschen oder nach einer relativ aufwändigen Anmeldung mit PostIdent oder VideoIdent an einem wertigeren Diensteangebot teilzunehmen.

Mit Hilfe der Online-Ausweisfunktion wird neben der technischen Sicherheit auch die rechtliche Sicherheit erstmals umfassend hergestellt. Dadurch können digitale Diensteangebote entstehen, welche ohne Online-Ausweisfunktion aus rechtlichen und wirtschaftlich Gründen nicht angeboten werden können. Beispiele hierzu sind die Online-Volksabstimmung, das spontane Nutzen von Gütern und Dienstleistungen wie Mietwagen, Hotelzimmern, den öffentlicher Nahverkehr, die Fernsignatur, die Akteneinsicht u.v.m.. Auch der spontane Zugang zu sonst verschlossenen Türen ist mit der Online-Ausweisfunktion als neuartiger Dienst erreichbar. Damit können Trainer spontan Zugang zu Turnhallen erlangen, Supportkräfte im Störungsfall spontan die Türen von technischen Anlagen öffnen oder Pflegkräfte und Notdienste spontan in Wohnungen von Hilfebedürftigen gelangen.

Auch bei diesen Szenarien holen die Akteure die Betroffenen nach dem oben beispielhaft beschriebenen Vorgehensmodell Registry Lane über ein Serviceterminal an den passenden Hot-Spots zum Online-Ausweisen für das neue Diensteangebot ab.

Erste Referenzprojekte

Erste Referenzprojekte werden z.Zt. in den Städten Bonn, Darmstadt und Merseburg auf den Weg gebracht. Wir laden alle Interessierten ein, diese Projekte zu unterstüzen, bzw. im eigenen Betrieb zusammen mit unserer Hilfe umzusetzen.