Junge Bürgerinnen und Bürger in Bonn werden Digitalisierungscoaches zur Online-Ausweisfunktion

Das rechtsverbindliche gegenseitige Online-Ausweisen ermöglicht weltweit einzigartige digitale Dienste - Junge Bürgerinnen und Bürger in Bonn geben Gas.

24.10.2017

 Junge Brgerinnen und Brger in Bonn werden Digitalisierungscoaches zur Online-Ausweisfunktion.

Die Online-Ausweisfunktion im Deutschen Personalausweis ist weltweit noch einzigartig. Ohne jegliche Ableitung einer digitalen Identität aus einem analogen Ausweisdokument kann sich jede Bürgerin und jeder Bürger in Deutschland in der digitalen Welt spontan ausweisen. Damit entfällt das sonst übliche zeitaufwändige und kostenintensive PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren für die rechtssichere Anmeldung an einer Diensteplattform.

Die jungen Bürgerinnen und Bürger in Bonn wollen die damit neuen digitalen Dienstemöglichkeiten für ihre Stadt voranbringen. Hierzu haben sie sich am 24. Oktober 2017 von Günter Weick, ehrenamtlicher Trainer bei buergerservice.org e.V., als Digitalisierungscoaches für die Online-Ausweisfunktion eingehend schulen lassen.

Die Digitalisierungscoaches werden im ersten Schritt ein Bürgerterminal im Bürgeramt der Stadt Bonn betreuen. Hier sollen die bereits heute möglichen Diensteangebote für den Online-Ausweis interessierten Bürgerinnen und Bürgern gezeigt werden.

In einem zweiten Schritt will man gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Bürgeramt über eine Fast Lane Online-Ausweisen sprechen. Die Idee hierbei ist, dass bei besonders langer Wartezeit, z.B. beim Beantragen eines Führungszeugnisses oder bei der KFZ-Abmeldung, die Bürgerinnen und Bürger an einem Fast-Lane-Schalter die Online-Ausweisfunktion inkl. PIN in wenigen Minuten aktivieren lassen können. Mit der Online-Ausweisfunktion ist es ihnen im Anschluss möglich, am Bürgerterminal das Anliegen ohne weitere Wartezeit zu erledigen. Die Digitalisierungscoaches stehen hierbei mit Rat und Tat zur Seite.

Einen durchschlagenden Erfolg erwarten die Akteure in einem dritten Schritt. An drei konkreten Szenarien will man die Digitalisierung in Bonn deutlich voranbringen:

1.) Akteneinsicht

Bereits heute kann man mit der Online-Ausweisfunktion bei der Rentenauskunft oder bei der Punkteauskunft aus dem Fahreignungsregister Flensburg erleben, wie eine spontane Akteneinsicht ohne vorherige Anmeldung an einer Diensteplattform funktionieren kann. Dieses Prinzip der spontanen Akteneinsicht soll für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bonn für viele Alltagssituationen ergründet werden. Unterlagen von Ärzten, Anwälten, Behörden usw. können so auf sehr einfachen digitalen Wegen erreicht werden.

2.) Fernsignatur mit dem Smartphone

Eine rechtsgültige digitale Unterschrift kann entsprechend den Vorgaben der EU mit Hilfe eines Smartphones als Fernsignatur hergestellt werden. Zuvor ist es allerdings notwendig, dass der Besitzer des Smartphones eindeutig identifiziert wird. An dieser Stelle soll die Online-Ausweisfunktion zum Einsatz gebracht werden.

3.) Digitaler Schlüssel im Smartphone

Der Zugang zu bestimmten Orten, z.B. Gebäuden, Parkplätzen, Kofferraumlogistik usw. soll mit Hilfe der Online-Ausweisfunktion rechtssicher gestaltet werden. Nur wirklich berechtigten Personen soll der Zugang zu den sensiblen oder auch kostenpflichtigen Orten gewährt werden.

Weitergehende Informationen

Zurück zu den aktuellen Meldungen.